Interview Dominik Klein

Der 35-jährige Dominik Klein wurde 2007 Handball-Weltmeister und mit dem THW Kiel 3-mal Champions-League-Sieger, 8-mal Deutscher Meister und 6-mal Deutscher Pokalsieger. 2018 beendete der Publikumsliebling in Nantes seine glorreiche Karriere. Der zweifache Familienvater ist seit 10 Jahren mit der ehemaligen Handball-Nationalspielerin Isabell „Isi“ verheiratet und wohnt inzwischen wieder in Bayern (Oberschleißheim bei München).

Im FFB TV – Interview mit Moderator Joachim Day geht der 187-malige Nationalspieler (370 Tore) und 388-malige Bundesligaspieler (1147 Tore) u.a. auf folgende Themen ein:

Seine Kindheit, die Anfänge der Handball-Karriere, die handballverrückte Familie, der Bruder – sein Vorbild, der Trainer, der ihn am meisten prägte, was entscheidend ist, um ein guter Handballspieler zu werden, Handballprofi – ja/nein, der Ablauf seiner Karriere und das Ende 2018 in Nantes, die emotionalen Abschiedsspiele, Comeback – ja/nein, die aktuelle Fitness, seine nationalen und internationalen Lieblingsspieler, der deutsche Handball im internationalen Vergleich, seine Meinung zu Bundestrainer Christian Prokop, die maßlose Belastung für Spitzenhandballer, seine derzeitigen Tätigkeiten bzgl. Handball-Camps, Trainerschein, Arbeit beim BHV (Bayerischer Handball Verband), Ideen, wie der Handballsport in Oberbayern wieder mehr in den Mittelpunkt gerückt werden kann, Handball-Leistungszentrum in Südbayern, sein Schuhtick..

Dominik Klein im Interview beim Internetfernseh-Magazin FFB TV. Er ist einer der ganz Großen des deutschen Handballsports.